English
Volkmar Kobelt
TypeHelp
Gebrauch Einzelheiten Grundlagen Bisheriges Künftiges Download

Weitere Einzelheiten

Installation von VK TypeHelp

Ausführen von typsetup.exe installiert das Programm. Das sollte mit Administrator-Rechten geschehen. (Installation ohne Admin-Rechte in einen benutzer-eigenen Ordner ginge notfalls auch. Der Programm-Ordner kann im Installations-Dialog geändert werden.)

Zum Updaten auf eine neue Version installieren Sie die einfach. Falls das Installierprogramm ein Problem mit dem Ersetzen einer TypeHelp.dll-Datei meldet, klicken Sie auf Wiederholen nach einiger Zeit oder einigem Aufräumen. Oder klicken Sie auf Abbrechen, deinstallieren Sie die alte Version und installieren Sie die neue nach einem Neustart.

Wenn Sie auf Ihrem Windows zuletzt mit einer VK TypeHelp Version kleiner als 1.2 gearbeitet haben, werden Ihre alten Daten beim ersten Aufruf an einen geeigneteren Ort übernommen. In seltenen Fällen mag das nicht gelingen: wenn das Programm an anderer Stelle als jetzt installiert war (z. B. in Ihrem Benutzer-Bereich). Dann beenden Sie TypeHelp, gehen in den Ordner (normalerweise namens VK TypeHelp), in dem sich die frühere ausführbare Datei TypeHelp.exe befindet , dort in den Ordner data und kopieren die Datei TypeHelp.dat oder <Benutzername>.dat in Ihren Ordner Anwendungsdaten\VK TypeHelp\data (dort gerade neu gemachtes leeres ggfls. ersetzen). Das neue jedenfalls nach TypeHelp.dat umbenennen.

Entsprechend kann man ohne alle früheren Daten neu anfangen, indem man (nach Beenden von VK TypeHelp) die Datei TypeHelp.dat löscht oder umbenennt.

Behandlung von Sonderzeichen

Da Zeilenwechsel in der Regel keine Bedeutung für den Text-Zusammenhang hat, wird in dieser Version jede ununterbrochene Folge von Zwischenraum-"Zeichen", Zeilenvorschüben und anderen Sonderzeichen (ASCII 32 und darunter) in ein "Leerzeichen" umgewandelt, damit äquivalente Zusammenhänge in gleicher Weise gespeichert werden.

Inzwischen erscheint diese Entscheidung als nicht ganz angemessen: Moderne Texteditoren werden (von selbst) keine automatischen Zeilenumbrüche speichern, die nur die Text-Darstellung der Breite eines Fensters anpassen. Entsprechend werden in einer künftigen Ausgabe einige Sonderzeichen vom Assistenten aufgenommen und vorgeschlagen werden.

Datei und Datenstruktur

Das Programm hält sich eine Datei von ca. 769 KB, die eine Struktur der gelernten Inhalte enthält. Wenn der Adreßraum ausgeschöpft ist und Platz für neue Eingaben benötigt wird, werden Speicherzellen mit dem ältesten Inhalt wiederverwendet, also neu belegt. Die Kapazität für gewöhnlichen Text liegt bei hundert Schreibmaschinenseiten. - Korruption der Daten kann Endlosschleifen zur Folge haben: Absturz des Prozesses. Die Datenstruktur ist komplex; Sie sollten sich nicht auf ihre Robustheit verlassen.

Vorschläge

Die Vorschläge sind bestimmt durch frühere Kontexte, in denen das aktuelle Eingabe-Ende erschien. Nach hinreichender Lern-Zeit wird die Länge eines Vorschlags bestimmt durch die Grenze zu seinen verschiedenen Fortsetzungen an verschiedenen Stellen.

Fenster immer im Vordergrund

Das Fenster mit den Vorschlägen des Assistenten wird durch kein normales anderes Fenster verdeckt. Dies entspricht seiner Rolle als ein Werkzeug für Ihre Arbeit mit einem anderen Fenster.

Vertraulichkeit

Der Assistent funktioniert in einer Hinsicht wie ein Keylogger (der Tastendrücke aufzeichnet), aber unter der Kontrolle des Benutzers. Allerdings kann früher eingegebener Text unerwartet auf dem Bildschirm erscheinen; insbesondere beim optionalen Darbieten eines längeren Kontexts. Möglichkeiten für den Erhalt der Vertraulichkeit von Textstücken hängen von den Arbeitbedingungen und Bedürfnissen des Benutzers ab und scheinen eine andere Ebene als die dieses speziellen Programms zu betreffen. Zum Beispiel eine Verschlüsselung der Datei. Versuche, eine Unterdrückung der Aufnahme von Passwörtern zu ermöglichen, hatten keinen Erfolg. Außerdem kann (systematisch gesehen) jedes Programm sein eigenes Verfahren zur Aufnahme von Passwörtern haben. (Passende Programmier-Hinweise werden dankbar angenommen.)

Tipps

Denken Sie an die Möglichkeit, ein charakteristisches kleines Stück Text zu "kopieren" (in die Zwischenablage) und dann in den Assistenten einzufüttern (durch Drücken der Taste "Pos1" oder "7" entweder des Nummernblocks oder nach Bedeutungs-Umschaltung wie in der Gebrauch-Seite beschrieben, oder durch Wahl des entsprechenden Menü-Punkts). So könnte man z.B. verschiedene Vorlagen-Stile bei Routine-Aufgaben berücksichtigen. Oder das Editieren eines Stücks Text erleichtern, besonders eines formalsprachlichen. Oder einen an mehreren Stellen korrigierten Eingabe-Text zurückgeben; der korrigierte Kontext wird dann eher vorgeschlagen werden als die Korrigier-Aufzeichnungen.

Beim Ausfüllen von Formularen schalte man gelegentlich mit der Tabulator-Taste von einem Feld zum nächsten. Dann sind die Inhalte als spätere Vorschläge besser getrennt.

Wenn Sie ein gerade eingegebenes Textstück verloren haben, könnten Sie versuchen, den Anfang erneut einzugeben und den Rest stückweise zu akzeptieren.

Kontakt

Bei Problemen schreiben Sie bitte an

info@volkmar-kobelt.com

Hinweise auf mögliche Verbesserungen werden dankbar entgegengenommen. Sie können insbesondere Situationen betreffen, die dem Autor nicht geläufig sind, aber auch das allgemeine Verhalten des Assistenten (das manchmal etwas schwer beschreibbar sein mag).